A A
RSS

Startup Accelerator Programm

Freitag, April 29, 2016

0 Comments

Das Startup Accelerator Programm von Bayer ist wieder „open for submission“. Attached der Flyer: https://dl.dropboxusercontent.com/u/3927397/bayer_G4A_flyer_april2016_2sides_FINAL.pdf

App Medilog für iOS – keine Verwechslungen mehr bei der Überwachung der Medikamente von Familienmitglieder

Sa, Jan 30, 2016

0 Comments

Vergessen Sie nie mehr, wann Sie wem welches Medikament abgegeben haben oder wieviele Tage ein Kind schon Fieber hat! Gerade Familien mit vielen Kinder stehen in der Winterzeit vor grossen Herausforderungen: Erkältungs- und Magen/Darmerkrankungen machen die Runde und viele Familienmitglieder sind gleichzeitig krank. Medilog erfasst Fieberwerte und abgegebene Medikamente und hilft, die Übersicht zu bewahren. Weitere Infos unter https://itunes.apple.com/ch/app/medilog/id646120303?mt=8

E-Patienten Studie 2014 in Deutschland

Mi, Jun 11, 2014

0 Comments

Unter der Leitung von Dr. Alexander Schachinger und Prof. Dr. Mike Friedrichsen wurde im März und April 2014 auf 19 der grössten Gesundheitsportalen Deutschlands eine anonyme und freiwillige Online‐Befragung zum Thema «Was machen 40 Millionen deutsche Gesundheits-Surfer und Patienten im Internet?» durchgeführt. Dabei konnten 3.160 korrekt ausgefüllte Fragebogen ausgewertet werden: Die Teilnehmenden der Studie sind mehrheitlich zwischen 44- und 74-jährig (Durchschnittsalter 59 Jahre). Rund 65 % von ihnen sind chronisch krank oder haben akute, nicht‐chronische Beschwerden, gefolgt von generell an Gesundheitsthemen Interessierten oder betreuenden Personen. Dank den Informationen und dem Austausch im Internet können die Patienten ihre Krankheit besser verstehen, zudem fühlen sie sich befähigt, dem Arzt spezifische Fragen zu stellen und sind motivierter, seine Anweisungen und Empfehlungen einzuhalten, da sie wissen, was für ihre Therapie relevant ist.

Die informative Auswertung der Studie ist als PDF unter www.epatient-research.com erhältlich.

Social Media Marketing der Mayo Clinic

Fr, Mai 16, 2014

0 Comments

Ein sehr gutes Beispiel für den Einsatz von Social Media Marketing bietet die US amerikanische Mayo Clinic. Die Klinik bietet Twitter, Facebook, Google+, YouTube und Pinterest Kanäle für seine Interessengruppen an. Dem Twitter-Kanal der Klinik folgen 781’000 Interessenten und die Klinik hat bereits 15’800 Tweets abgesetzt. Die Klinik lebt mit dem eigenen „Social Media Health Network“ das Thema aktiv vor und bietet dazu auch eigene Veranstaltungen um das Thema zu fördern.

Online Marketing für Arztpraxen

Mi, Mai 14, 2014

0 Comments

Viele Websites von Arztpraxen nutzen dieses Instrument zur Kundenbindung und Neukundenwerbung oftmals sehr eingeschränkt. Nebst Öffnungszeiten, Standort, Team, Anfahrtsplan und Leistungsspektrum könnte viel mehr Werbung auf den Websites z.B. mittels  Fachartikeln, Newslettern, Nutzung von Social Media etc. realisiert werden (natürlich unter Einhaltung der kantonalen Werberichtlinien für Arztpraxen).

Ein gutes Beispiel finde ich z.B. die Site einer Praxis für Dermatologische & Ästhetische Medizin, welche die eigene Pressearbeit eingebunden hat:

http://die-haut.ch/

ikf_achermannc

 

Marketing 2.0 in der Finanzwelt

Mi, Mai 14, 2014

0 Comments

Im Sinne der branchenübergreifenden Wahrnehmung finde ich folgendes Beispiel aus der Welt der Banken gut:

Mailadresse: www.migrosbank.ch => migipig
Ziele der Marketingmassnahme:

  • Akquisition von Neukunden
  • Verstärkung Kundenbindung

Vorgehen:

  • Definition eines Sparziels
  • Begleitung mit gezielten Infos zur jeweils aktuellen Situation
  • Dieses Sparziel kann in der Welt von Social Media (Facebook) publiziert werden
  • Freunde können das Sparziel sehen und –wenn gewünscht- Geschenke versprechen und übergeben

Positives aus meiner Sicht:

  • Sehr einfach aufgebaute Homepage
  • Dilemma wegen Wahrung Bankkundengeheimnis pragmatisch gelöst, indem die Kunden ihr Sparziel selber auf Facebook publizieren und die Zugriffe regeln können
  • Als Migrosbank-Kunde kann ich jederzeit den aktuellen Status einsehen und nutze so regelmässig(-er) meinen Internetbanking-Zugang

gutes Onlinemarketing

Di, Mai 13, 2014

0 Comments

Hallo

Hier der Link zu einer etablierten Sportklinik im Raum Basel.

http://www.rennbahnklinik.ch/de/

Der Schwerpunkt dieser Klinik liegt in der Sportmedizin und was liegt da näher, als mit den Namen bekannter und erfolgreicher Sportler zu werben?

Dies tut die Klinik auch. Auf der Startseite gibt es Infos in Stile eines Newsfeeds welche Sportler gerade erfolgreich behandelt wurden.

Nach dem Motto:

„Wenn sich mein Idol dort behandeln lässt… wird es für mich auch passen.“

Der Kunde erlebt so sehr plastisch, dass er Service und Knohow wie die Profis nutzen kann.

FG
Christoph Kreutner

Quantified Self – Wir stehen erst am Anfang dieses Zeitalters

Mo, Apr 14, 2014

0 Comments

Ein Interview mit Yago Veith, zuständig für digitale Marketing-Kommunikation bei der Gesundheits- und Fitness-Plattform dacadoo: http://www.20min.ch/schweiz/news/story/-Wir-stehen-erst-am-Anfang-dieses-Zeitalters–14508297

Gesundheitsdaten in den unendlichen Weiten der Cloud

Mo, Apr 7, 2014

0 Comments

Wie schützen Self-Tracking Anbieter die Daten Ihrer Nutzer und welche rechtlichen Vorrausetzungen gelten für die persönlichen, bei Cloud-Diensten gehosteten Daten? Der Datensicherheitsexperte Stefan Finkenzeller hat einige der bekanntesten Anbieter getestet.

Das Ergebnis war ernüchternd. Beim Blick auf die Seiten der QS-Dienste und in ihre AGB wird schnell klar, dass Sicherheit und Vertrauen noch nicht zu den Hauptthemen der Anbieter zählen – mit einer Ausnahme.

Kann, soll es den „self-trackern“ egal sein, wie gut die Daten geschützt sind? Ist Datenschutz überhaupt noch möglich oder nur noch eine schöne Illusion aus „der guten alten Zeit“?

 

http://igrowdigital.com/de/2014/04/gesundheitsdaten-den-unendlichen-weiten-der-cloud/

Vergiss „Quantified Self“. Wir benötigen „Quantified Us“.

So, Apr 6, 2014

0 Comments

Massive Datensammlungen über sich selber anzulegen, mag für einige Menschen eine spannende Sache sein. Aber für die meisten von uns, ist die Idee nur von begrenztem Interesse. Fragen Sie jeden, der vor einem Jahr ein Fitbit oder Jawbone Armband gekauft hat, es liegt inzwischen ziemlich sicher verstaubt in einer Schublade. Aber wenn die gesammelten Daten anonym mit anderen Menschen geteilt werden könnten, um Muster zu identifizieren oder sinnvolle Empfehlungen zu erhalten. Dann bekommt das Sammeln von eigenen Daten eine neue Dimension. Interessanter Artikel im amerikanischen WIRED Magazin über  „Quantified Us“: http://www.wired.com/2014/04/forget-the-quantified-self-we-need-to-build-the-quantified-us/

Quantified Self – Ziele und Risiken

So, Apr 6, 2014

0 Comments

Selbstvermessung – oder auf Englisch „Quantified Self“ – ist ein im Jahr 2007 in den USA entstandener Trend, der inzwischen auch Deutschland erreicht hat. Florian Schumacher gehört in Deutschland zu den Pionieren der Quantified Self Bewegung. Er gründete diesen Blog: http://www.quantified-self.de/.

Ein Self-Tracker ist jemand, der Daten über sich selbst sammelt. Dies wird zu unterschiedlichsten Themen gemacht. Gezählt werden Schritte, Stromverbrauch, Tastenanschläge, Puls, Kalorien etc. Besonderes Interesse zeigen die Männer an den technischen Gadget, Apps und Analysen.

Ziel der Erfassung und Analyse von persönlichen Informationen wie z.B. Vitalitätswerten ist es, Ansätze zur Verbesserung zu identifizieren aber auch häufig die Steigerung der Motivation durch regelmäßige Kontrolle des eigenen Befindens und Verhaltens.

So spannend das Tracken auch sein mag, man geht damit auch Risiken ein. In der Kritik stehen Fragen zur Sicherheit, der Überwachung, des fahrlässigen Vertrauens in Daten oder Suchtgefahr.

„Diese Apps machen uns zum gläsernen Menschen“ – hier ein interessanter Artikel dazu: http://www.welt.de/regionales/koeln/article125411855/Diese-Apps-machen-uns-zum-glaesernen-Menschen.html

 

 

 

AAL Angehörige App Arztsuche Benchmark benedetti Bildungsinitiative Consumer Driven eHealth doctor-patient-relationship eHealth eHealth 2.0 eHealth Barometer Swiss eHealth Kanton Aargau Stadt Zürich Umfrage eHealth Praxis IT eHealth Suisse eLearning ePatient EU eHealth Infrastructure European Union Geschäftsmodell Gesundheit Informationsportal Konferenz Marketing Marketing 2.0 Megatrend Mensch mHealth neuroscience patient Education patient empowerment Patientendossier Patient Involvement PatientsLikeMe Personal eHealth Record Pflege Pharma podcast quantified self sms Social Media Strategy Studie Twitter Vernetzung YouTube

Tweets

e-Health TagCloud

Who's Online

  • 0 Members.
  • 1 Guest.

Login